Aktualisiert: 17. März 2017
174 Torres online

Besucher Nr. 382868

Neues vom 17. Märzrz 2017


Atalaya de Penya Rotja


Am Ende der Halbinsel "La Victoria" befindet sich der "Atalaya de Penya Rotja" heute auch oft als "Penya Mitja" bezeichnet. Die alte Verteidigungsanlage aus dem Jahre 1603 besteht sozusagen aus zwei Etagen. Dem in 280 Metern Höhe gelegenen Mirador und dem 354 Meter Hohem Gipfel Penya Rotja. In der unteren Etage befinden sich noch heute ein gewölbtes kleines Häuschen und eine alte kegelförmige Zisterne. Ein ehemals dort befindlicher Pulverturm ist nicht mehr vorhanden, ebenso die alte Baracke des Turmwächters. In der zweiten Etage befand sich eine Batterie die 1630 mit einer 18 Zentner schweren Kanone ausgerüstet wurde. Diese ist vor einigen Jahren auf mysteriöse Weise verschwunden. Auf dem Weg zur "Penya Rotja" muss man ein spektakuläres Wegstück absolvieren. Ein Durchschlupf der wie ein Schwalbennest an die steil abfallenden Felswände gemauert oder durchgeschlagen wurde. Die unterhalb der Penya Rotja gelegenen Terrassen wurden früher durch die Turmwächter bepflanzt. Die Verteidigungsanlage wurde bis zum Jahre 1794 aktiv genutzt. Zusammen mit dem gegenüber auf der Landzunge "La Fortaleza" liegenden "Castillo de Pollença" dienten sie vor allem dem Schutz des Hafens von Pollença. Eindringlinge konnten von beiden Seiten ins Kreuzfeuer genommen werden.

Geografische Koordinaten: 39°52′51.32″N • 3°10′55.70″E

In Google Maps anzeigen: Zum Atalaya (öffnet im neuen Fenster)




© 2004-2017 Jens Händel