Aktualisiert: 17. März 2017
174 Torres online

Besucher Nr. 382868

Neues vom 17. Märzrz 2017


Castell de Cabrera


Das zum Schutz vor algerischen Piraten im späten IV. Jahrhundert erbaute Castell thront 72 Meter über dem Meeresspiegel auf einem Hügel unweit des kleinen Inselhafens "Es Port". Namentlich wird es erstmals im Jahr 1410 erwähnt. Das Castell mitsamt Insel wechselte unzählige Male seine Besitzer, sei es durch Vererbung oder durch Verkauf. Von 1534 bis 1716 war das Castell im Besitz der Universität von Palma. Diese sorgte dafür dass es ständig mit Wachen versehen war. Das änderte aber nichts an der Tatsache dass das Castell in dieser Zeit mehrfach von Mauren angegriffen und eingenommen wurde. Auch eine teilweise Zerstörung hat es gegeben. Das hatte zu Folge das bewaffnete Truppen aus Palma anrücken mussten um die Gemäuer wieder einzunehmen und aufzubauen. Die Bewaffnung war nicht sehr üppig, nur sieben kleine Geschütze beherbergte das Castell. Das letzte mal das diese zum Einsatz kamen war im Jahre 1715 als ein Geschwader von Philipp V. in den Hafen einfuhr. Das aus Marésgestein erbaute Castell ist an seiner höchsten Stelle, dem Turm, etwa 24 Meter hoch. Den Haupteingang bildet eine große Segmentbogentür gefolgt von einer sehr engen und steilen Wendeltreppe welche bis zur ersten Geschützplattform reicht. Diese hat vier Schießscharten und war mit drei Kanonen ausgestattet. Auch die Zisterne ist hier zu finden. Durch ein Rundbogentor geht es in die Nebenräume. Eine Treppe führt auf die nächst höhere Plattform. Das Castell war in die Kette der Wachtürme Mallorcas mit eingebunden. Bei Gefahr wurden Signale an den "Torre de Sa Rapita" gesendet. Der Meldeweg verlief südlich über den "Torre de s´Estalella", "Torre de Cap Blanc", "Torre de Enderocat" bis zum Almundaina-Palast in Palma. Von Militärhafen Porto Pi stachen die Truppen in See.

Geografische Koordinaten: 39°9′9.82″N • 2°55′54.98″E

In Google Maps anzeigen: Zum Castell (öffnet im neuen Fenster)




© 2004-2017 Jens Händel